Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Geführte CTF-P Wilde Elbhöhen '15 (Berichte + Bilder)

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Touren / Treffen / Training / Permanente
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kanarienvogel
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 19.07.2015
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20.12.2015, 20:55

Titel: Geführte CTF-P Wilde Elbhöhen '15 (Berichte + Bilder)

Antworten mit Zitat



Das Wetter sollte laut Wettervorhersage gut werden (oder hatte ich es mir nur einreden wollen, da die Niederschlagsmenge nicht so hoch angegeben war wie sonst), also machte ich mich heute Morgen auf den Weg nach Hitzacker, um die wilden Elbhöhen zu zähmen Razz (ich glaube, zum Schluss hieß es unentschieden). Smile Auf der Autobahn begrüßte mich die Sonne mit einem klasse Farbenspiel, also hatte der innere Wetterfrosch wohl recht gehabt. Kurze Zeit später hatte ich mein erstes RTF/CTF Déjà-vus …. und das auf der Autobahn. Shocked Wie immer auf den Radveranstaltungen zog Hans47 an mir vorbei, bloß diesmal nicht auf dem Rad, sondern mit seinem Beetle (Jaaaa, Thomas ich weeeeiß, bei dir steht Käfer drauf, aber der wird halt nicht mehr gebaut). Very Happy Ein kurzer Gruß und schon war er weg, halt wie bei den RTF- und CTF-Veranstaltungen.



In Hitzacker angekommen, war noch nicht viel los. OK, Hans47 war schon da, Cors auch. Zusammen gingen wir zur Hotelrezeption, um uns anzumelden. „Ah, die ersten Wanderer sind da“, wurden wir begrüßt. Rolling Eyes Fragend guckten wir uns an und antworteten höflich: “Neeeee!!??“ „Achso, Nordic-Walker!!!!“ “Nein, immer noch falsch“, sagten wir, „Fahrradfahrer!!!!!“ „Ah, die Wilden“, entfuhr es dem Rezeptionisten und wir riefen laut: “Riiiiiiichtig“. Applaudieren Nachdem wir diese Hürde genommen hatten und unsere Stempel hatten, gingen wir zurück auf den jetzt immer voller werdenden Parkplatz und machten uns fertig für den „wilden“ Ritt.



"Rad-Weltenbummler“ Albert Ulbricht war auch schon eingetroffen (Albert, denk an die 600 Km nächstes Wochenende). Ha Ha Ich schnappte mir meine Kamera und machte ein paar Fotos, unser Admin hatte sich ja eigentlich vorgenommen, mitzufahren und Bilder zu machen, aber der Duft des Glühweins vom Gut Basthorst war dann doch das stärkere Argument, als die Höhenmeter von Hitzacker Sehr lachen (Helmut…..jetzt verstehe ich dich).



Meine Fotos sind zwar nicht so professionell wie Helmut seine, oft verwackelt oder unscharf, ich hoffe sie können trotzdem ein klein wenig wiedergeben, wie toll die Tour war. Große Zustimmung Es war ja eine geführte Tour. Sie war aber so klasse betreut, dass mir doch glatt der Satz herausplatzte, “Das ist ja fast wie Radfahren mit Mutti“. Schon bei der Begrüßung wurden die Fahrer namentlich aufgerufen und die Gesamtteilnehmerzahl festgestellt, damit niemand verlorengehen kann. Reiner Burmester vom TSV Hitzacker stellte noch einmal klar, dass es eine sportlich gemütliche Tour werden sollte und keine Hochgeschwindigkeitsrallye. Empfehlend Und es hielten sich alle dran, das war richtig toll.



Natürlich passierte es immer mal, dass der ein oder andere am Berg zurückblieb, dann wartete die Gruppe am höchsten Punkt und es ging erst weiter, wenn alle verschnauft hatten. Außerdem hatte Reiner einen Fahrer als „Rote Laterne“ abgestellt, der eventuell versprengte Fahrer auflesen konnte. Zu vielen Orten, Wegen, Häusern, etc. hatte Reiner eine Geschichte oder Anekdote zu erzählen, zudem war er darauf bedacht, dass er alle Gefahrenstellen entschärft, in dem er vorher die Gruppe anhielt und drauf aufmerksam machte. Das klappte hervorragend bis auf ein einziges Mal, wo ein Sportkamerad kurz vor einer Kurve wegrutschte und stürzte. Er stand aber sofort wieder und schien sich außer leichten Schürfwunden nichts getan zu haben.



Über super schöne Waldwege - zum Teil leicht asphaltiert -



erreichten wir das Depot in der Elbufer Arena, wo zwei nette Helferinnen Kekse und Glühwein reichten kipprein , welcher bestimmt besser war, als auf Gut Basthorst. Ätsch



Nach unserem Gruppenfoto Foto



ging es weiter die Elbhöhen bezwingen, wo bei wir dann kurz vor Schluss der Tour noch die Wahl zwischen verschiedenen Varianten der „Schmerzzufuhr“ hatten. Unentschlossen Hat der gemeine Radfahrer schon einmal was von der Herbsthärte (ich hoffe, ich habe es richtig verstanden) gehört? Shocked NEIN... Will er es... ich weiß es nicht. Sad Auf alle Fälle konnte man die Tour gemütlich am Elbufer entlang beenden Cool ...oder die Herbsthärte 01 geführt von Reiner Confused ...oder harte Herbsthärte_02 geführt von Lars Crying or Very sad wählen. Ich entschied mich für die Herbsthärte_01-Variante Mad und fragte mich kurze Zeit später, WARUM? Man, waren das Steigungen. Teilweise mit Wurzeln gespickt und technisch sehr anspruchsvoll. Nach einer kurzen Zeit fügten sich Herbsthärte 01 und 02 wieder zusammen zu einem Trailberg. Ich glaube von uns 20 Fahrern haben 15 geschoben.



Und dann wurde meine Frage des „Warum fahre ich das eigentlich“ beantwortet. Fotografieren Fotografieren Fotografieren Ein sagenhafter Ausblick auf die Elbniederungen, wo man bei gutem Wetter bis in Mecklenburger Land schauen kann, belohnte uns für den harten Anstieg.



Leider trafen wir unsere dritte Gruppe an dem abgesprochen Treffpunkt nicht wieder, sie waren am Elbufer schon weiter vorausgefahren und kurz vor uns am Start/Zielort angekommen.

Ein kleines Schmankerl hatte Reiner dann noch für diejenigen bereit, die noch genug Puste hatten für eine Extrarunde. Mit diesem harten Rest fuhr er noch eine ca. 16 Kilometer lange Schleife zu den Punkten, die einige Ortsansässige Teilnehmer schon vermisst hatten. Respekt

Also Mutti…….. Ääh, Reiner. Vielen Vielen Dank für diese tolle Tour. Sie hatte wirklich den Titel geführt verdient. Auch Dank an die Helferinnen am Depot und an den Schlussfahrer, der alles aufmerksam zusammenhielt. Dankeschön

Gerne nächstes Jahr wieder Wink
Ich wünsche allen Teilnehmern und natürlich allen Foris ein schönes Weihnachtsfest Rentierschlitten viele Geschenke Zwinker und hoffe, dass ich viele auf dem Wilseder Berg treffen werde.
_________________
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 01:56

Titel:

Antworten mit Zitat



Hier kommen von Kanarienvogel Lars (Bild)

154 Bilder von der geführten CTF-P Wilde Elbhöhen.

Kanarienvogel schrieb:
Meine Fotos sind zwar nicht so professionell wie Helmut seine, oft verwackelt oder unscharf, ich hoffe sie können trotzdem ein klein wenig wiedergeben, wie toll die Tour war. Große Zustimmung

Ja, das ist Dir gelungen. Ich hatte wieder die herrliche Tour vor Augen, als ich sie 2011 mitgefahren war.

Kanarienvogel schrieb:
Ich schnappte mir meine Kamera und machte ein paar Fotos, unser Admin hatte sich ja eigentlich vorgenommen, mitzufahren und Bilder zu machen, aber der Duft des Glühweins vom Gut Basthorst war dann doch das stärkere Argument, als die Höhenmeter von Hitzacker Sehr lachen (Helmut…..jetzt verstehe ich dich).

Die Höhenmeter hätte ich gern mitgenommen. Ihr hattet eindeutig die schönere Strecke, aber es war zu verlockend, nur fünf Kilometer zum Start zu rollen und mit dem Gut Basthorst mal was für mich neues zu entdecken. Den Glühwein dort hab ich ausgelassen, dafür einen frittierten Kartoffelspieß für schlappe 4 Euronen genossen und mir von dem gesparten Geld für den Glühwein eine neue Radmütze gegönnt.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Albert Ulbricht
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 21.02.2014
Beiträge: 49
Wohnort: 14776 Brandenburg

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 09:11

Titel: Geführte CTF " Wilde Elbhöhen"

Antworten mit Zitat

Meine Erwartungen an die heutige Tour wurden voll erfüllt. In meinem ersten Leben als Binnensegler bin ich oft auf der Elbe gesegelt. Immer nur bis Dömitz, weil ich da abgebogen bin, um zur Müritz zu gelangen, deswegen kam die CTF in Hitzacker wie gerufen. Im Boot auf der Elbe habe ich mir immer gewünscht mal die Elbe mit dem Rad auf dem Deich zu erkunden. Das sollte nun klappen. Um möglichst viel von der Elbe zu sehen, habe ich mich zu einer Sternfahrt von Dömitz zum Startort Hitzacker entschlossen. Ich plante, zum Start links der Elbe zu fahren und zurück, in Hitzacker mit der Fähre übersetzen, rechts. Das Navi hat mir die Strecken aufgezeichnet und die eigentliche Tour hatte ich mir runtergeladen. Auf der Hinfahrt bin ich voll auf meine Kosten gekommen, ganz allein, wer ist schon am 4. Advent morgens um halb 9 an der Elbe unterwegs?

Pünktlich war ich dann am Start. Der Chefguide, Reiner, hat bei 27 Startern eine Gruppe zu bilden empfohlen, mit dem Appell an alle, zusammen zu bleiben, Steigungen sollten im eigenen Rhythmus gefahren werden, aber oben war warten angesagt. Das hat dann auch wunderbar funktioniert. Ich war ja der Meinung, in Niedersachsen gibt es keine Steigungen, aber ich wurde eines besseren belehrt. 30 % musste ich schiebend bewältigen, ich hoffe, dass es an meinem Rad lag, das nur mit einer 27 Gangschaltung ausgerüstet war. Genauso ging es mir bei den Abfahrten, sehr steil, nasses Laub, hätte ich das geahnt, hätte ich mein anderes MTB mit ordentlich Profil genommen. So musste ich damit leben, dass mich mein Hinterrad im Speedwaystil überholen wollte. Es hat mich dann auch entschärft, auf und weiter.



So absolvierten wir die Tour, hervorragend vom Guide auf alle Sehenswürdigkeiten aufmerksam gemacht, mehrere Points mit wunderbarem Ausblick in die Landschaft angelaufen und auch sonst ständig zur Strecke informiert. Das hat er hervorragend gemacht. Wer im Ziel noch nicht genug hatte der konnte sich ihm anschließen zu einer Zusatzrunde über 20 km. Da zeigte er uns, wir waren dann mit ihm 4 Radler, vor allem die reizvolle Elblandschaft. Wir 4 waren dann im Ziel die Einzigen, die sich dann voller Freude verabschiedeten mit der Beteuerung, man sieht sich bestimmt wieder.

Für mich stand dann noch die Rücktour nach Dömitz auf dem Programm. Leider war die Fähre schon im Winterschlaf und ich musste die 25 km lange Strecke wie bei der Hintour bewältigen. Um es ein bisschen interessant zu machen, hat sich daraus ein 25 km Einzelzeitfahren entwickelt - ich gegen mich. Volle Pulle, viel war nicht mehr da.

Ein wunderbarer 4. Advent. Vielen Dank nach Hitzacker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aero 9-3
B-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 30.08.2013
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 11:14

Titel:

Antworten mit Zitat

Herbsthärte? Na klar! Ist unter den Läufern im Norden ein Begriff!!! Smile 10 Km "Hügel" satt... Wink
Wenn es bei der CTF über diese Strecke ging.... Chapeau!
Da darf dann auch geschoben werden.... Wink
Ja ja, die Menschen aus dem Wendland sollten nie unterschätzt werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 11:47

Titel:

Antworten mit Zitat

Helmut schrieb:
Hier kommen von Kanarienvogel Lars (Bild)

154 Bilder von der geführten CTF-P Wilde Elbhöhen.

Sorry, der Link führte zu den Bildern vom QPE. Jetzt funzt er richtig.

Lars Bilder von der CTF-P stehen hier.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PferdeLunge
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.12.2010
Beiträge: 47
Wohnort: Hitzacker

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 11:53

Titel: Danke Kanarienvogel & Albert

Antworten mit Zitat

Es freut mich, dass es euch gefallen hat. Und danke für eure fast liebevollen Berichte.
Wir machen das gerne wieder. Toll war wirklich die Geschlossenheit und Rücksicht in der Gruppe. Das ist nicht selbstverständlich.

Und wer das Highlight einmal laufend erleben will, kommt am 2. November 2016 zur Herbsthärte:

http://www.herbsthaerte-hitzacker.de/index.php?id=21

Außerdem: http://www.8stundenritt-hitzacker.de/

Und am 13. März 2016 findet wieder der Hitzacker Hügelhunderter statt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eggeling
B-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 92
Wohnort: Suderburg/Uelzen

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 15:17

Titel: Re: Danke Kanarienvogel & Albert

Antworten mit Zitat

PferdeLunge schrieb:
Und am 13. März 2016 findet wieder der Hitzacker Hügelhunderter statt.

Die "drei Schleifen ab Wiezetze/Reiterhof"? Very Happy

Ich hoffe sehr, dass ich bis dahin wieder fit bin, geile Tour!! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PferdeLunge
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.12.2010
Beiträge: 47
Wohnort: Hitzacker

BeitragVerfasst am: 21.12.2015, 15:39

Titel: Re: Danke Kanarienvogel & Albert

Antworten mit Zitat

eggeling schrieb:
Die "drei Schleifen ab Wiezetze/Reiterhof"? Very Happy

Ich hoffe sehr, dass ich bis dahin wieder fit bin, geile Tour!! Wink

Genau die, Justus!! Wir basteln noch an einer eventuellen Verlegung des Start- und Zielpunktes nach Hitzacker, wegen besserer Versorgungs- und Duschmöglichkeiten.

Dann: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Reiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Touren / Treffen / Training / Permanente Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de