Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Volksbegehren Radfahren für ein radfahrfreundlicheres Berlin

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 12.12.2015, 02:37

Titel: Volksbegehren Radfahren für ein radfahrfreundlicheres Berlin

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Online-Plattform in Berlin - Für ein Fahrrad-Volksbegehren

http://www.tagesspiegel.de/berlin/onlineplattform-startet-am-freitag-volksbegehren-radfahren-heute-gehts-los/12707696.html
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VeloC
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 05.10.2010
Beiträge: 333
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 20.12.2015, 20:16

Titel:

Antworten mit Zitat

Keine Begeisterung beim Berliner Verkehrssenator:

"zu radikal"
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knud
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 286
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.12.2015, 22:40

Titel:

Antworten mit Zitat

Berliner Zeitung schrieb:
"Was ich nicht möchte, ist, dass sich eine Verkehrsart radikal gegen alle anderen durchsetzt und alle anderen benachteiligt“, sagte Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD).

Ja, dann wird es ja bald aufhören, dass das Auto radikal bevorzugt wird. Weinen
Man schafft es in Berlin also nicht mal 14 Millionen je Jahr auszugeben. Und zwei Meter breite Radwege sollten seit fast 20 Jahren Standard sein, sprengen aber heute noch das Vorstellungsvermögen der zuständigen Politiker.

Die (unausgesprochene) Parallele zu Hamburg: Man will den Radverkehrsanteil steigern, aber dem Auto darf es nicht schaden. Und damit es politisch korrekt bleibt, muss die angebliche Behinderung der BVG-Busse vorgeschoben werden.

Selbst wenn das Volksbegehren noch nicht ganz ausgegoren ist, zeigt die Reaktion, wie wichtig die Diskussion ist. Und das etwas passiert.

Knud
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 30.12.2015, 01:00

Titel:

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Text und Video „Fahrradhölle Berlin“

http://blog.zeit.de/teilchen/2015/12/23/berlin-fahrrad-fahrer-wege/

Dort gefunden:

Projekt “Radbahn Berlin”

http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/11/20/ein-vorzeige-radweg-fur-berlin/
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 01:15

Titel:

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Jetzt berichtet sogar Bild im Regionalteil darüber.

http://www.bild.de/regional/berlin/volksabstimmung/jetzt-treten-die-radler-zurueck-44202844.bild.html
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de