Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

MTB-Veranstaltungen im Norden - Was fehlt?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Cross / MTB / BMX
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 10.08.2007, 00:08

Titel: MTB-Veranstaltungen im Norden - Was fehlt?

Antworten mit Zitat

Liebe Leute,

auf Grund der leider erst sehr geringen Zahl angemeldeter Starter bei der MTB-Etappenfahrt "Rund um Zernien" weisen die Veranstalter mit Recht darauf hin, dass es nur sehr wenige MTB-Rennen in Norddeutschland gibt. Tendenz: weiter fallend.

Was ist zu tun, um diesen Trend umzukehren? Nach meinem Eindruck sollte man bei den Teilnehmern mehr auf Masse denn auf Klasse setzen. So müssten die Rennen dann zumindest nicht mehr mangels Teilnehmern ausfallen. Damit die Massen starten mögen, müssten die Rennen auch für sie attraktiv gestaltet werden. Ein Hinweis darauf, dass z. B. die o. g. MTB-Etappenfahrt "eine sehr gute Vorbereitung auf den Finallauf der MTB-Bundesliga" schreckt die Masse der MTB-Fahrer eher ab, weil man denkt, in dieser Liga nicht mithalten zu können. Gut finde ich z. B., dass es bei einem MTB-Marathon - ich weiß leider nicht mehr bei welchem - in jedem Jahr der letzte mit einem fetten Pokal geehrt wird für seinen Mut überhaupt anzutreten und nicht aufgegeben zu haben.

Wenn mehr nicht so gut trainierte mitfahren würden, würde es die sicherlich nicht stören wenn sich vorne einige auf Finalläufe vorbereiten und um die ersten Plätze kämpfen würden. Wichtiger scheint mir zu sein, dass sich auch die vorderen damit abfinden, dass es hintere gibt, die es zu respektieren gilt. Letztere scheinen zwar bei jeder Überrundung im Wege zu stehen, sicherten aber den Fortbestand einer lebendigen MTB-Szene.

Im Winter werden neuerdings zunehmend CTFs angeboten. Gespeist werden die Teilnehmerfelder primär aus Rennradfahrern, die im Sommer mit dem Rennrad RTF fahren. Warum die MTB-Szene nicht versucht auch im Sommer verstärkt CTFs anzubieten, ist mir ein Rätsel.

Oder sehe ich das mal wieder alles falsch? Deine Meinung ist gefragt.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 391
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 10.08.2007, 19:02

Titel: immer weniger MTB-Veranstaltungen im Norden

Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

es ist heute nicht so einfach neue Veranstaltungen im Norden durchzuführen.

Der Biathlon in Buchholz wächst jedes Jahr um ein paar Teilnehmer und wird mit einem ganz kleinen Budget vom "Schützenverein Buchholz 01" organisiert. Der Einsatz der Vereinsmitglieder ist bemerkenswert. Alle die da schon mal gestartet sind kommen in der Regel im folgenden Jahr auch wieder. Es ist ein großer Spaß und ins Schwitzen kommen alle.

Das Cycle-team-Race in Buchholz am 25.08.2007 benötigt dafür ein wesentlich größeres Budget. Es können dort bis zu 125 Mannschaften starten und die Kapazität wurde im ersten Jahr natürlich nicht ausgeschöpft. Die Organisatoren haben sich entschieden dieses Rennen in den Jahren 2006, 2007 und 2008 erst einmal zu etablieren. Dann wird entschieden wie es weitergeht. Entscheidend wird sein wie die Anmeldungen sich entwickelt haben und wie die benötigten Sponsoren begeistert werden können. Sicherlich ist es auch erforderlich für die Sponsoren, dass ein paar Besucher zu dieser Veranstaltung kommen. Wie schwierig es ist wird deutlich am MDS-Messebau-Schülercup. Dort können Schülermannschaften starten und müssen keine Startgelder zahlen. In 2006 war eine Mannschaft gemeldet. Für 2007 sind zur Zeit 3 Mannschaften gemeldet. Es kann also auch nicht nur an den hohen Startgeldern liegen wenn Veranstaltungen nicht genug Anmeldungen haben. Auf jeden Fall starten dieses Jahr schon mehr Mannschaften als im ersten Jahr. Ich denke man benötigt auch etwas Geduld.

Das es in diesem Jahr mehr CTF´s geben wird begeistert mich. Ich bin noch nie einen gefahren. Das wird diese Jahr definitiv geändert. Welcher CTF ist denn für einen CTF-Einsteiger am besten?

Hoffentlich gibt es in Zukunft mehr statt weniger Veranstaltungen. Vielleicht hat ja mal ein erfahrener Starter Ideen was man verbessern kann um mehr Starter zu motivieren.
_________________
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 391
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 22.08.2007, 19:29

Titel: Re: MTB-Veranstaltungen im Norden - Was fehlt?

Antworten mit Zitat

Helmut schrieb:
Im Winter werden neuerdings zunehmend CTFs angeboten. Gespeist werden die Teilnehmerfelder primär aus Rennradfahrern, die im Sommer mit dem Rennrad RTF fahren.


Jetzt nach der Cyclassics habe ich mir mal meine Termine bis zum Jahresende angeschaut. Gerne würde ich jetzt im Herbst auch mal wieder mehr auf dem MTB unterwegs sein. Leider sind nur wenige feste Termine zu finden. Werden die Termine für CTF´s besonders spät festgelegt? Auch beim BDR-Kalender steht nicht viel drin. Nun fang ich wieder an und suche mir vermehrt noch Rennradtermine raus. Die Saison ist dann aber irgendwann zuende.

Die einzigen Termine die ich fand waren:

25.08.07 Cycle-Team-Race Buchholz
30.09.07 Harenberg-Deister-CTF
07.10.07 MTB-Rennen Jesteburg
21.10.07 Harz-MTB-Orient.-Fahren

Habe ich in Norddeutschland etwas übersehen?

Dafür das ich noch kein Mehrstundenrennen, keine CTF und auch kein MTBO gefahren bin kann das ja ganz spannend werden.

Für das MTB-Orientierungfahren im Harz suche ich noch jemanden etwas erfahreneren mit dem ich zusammenfahren kann.
_________________
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 06.09.2007, 21:19

Titel:

Antworten mit Zitat

Ein ganz großes Problem sehe ich in der Kurzfristigkeit der Termine. Viele Veranstaltungen verpasse ich schlichtweg, weil ich nicht rechtzeitig davon erfahre. Beispiel Beach Race auf Borkum am 8.9.07. Den Termin hab ich in der Septemberausgabe der Bike gelesen. Das ist definitiv zu spät. Aufgrund meiner beruflichen Situation brauche ich da immer eine gewisse Vorlaufzeit. Von anderen Veranstaltungen erfährt man teilweise erst hinterher in den Medien. Ein bisschen Werbung sollte also schon betrieben werden, wenn man mit geringen Teilnehmerzahlen zu kämpfen hat.

Die Kalender sämtlicher Seiten sind einfach noch zu lückenhaft. Offenbar versäumen es die Veranstalter ihre Rennen in die Kalender einzutragen. Oftmals sind die genauen Termine nicht bekannt, Veranstaltungen werden kurzfristig abgesagt oder, wie bei dem MTB-O im Harz, steht der Austragungsort seit MONATEN noch nicht fest.

Auch scheut der Ein oder Andere mit Sicherheit die weiten Anfahrten. Es ist ziemlich zeitaufwendig und kostenintensiv, will man regelmäßig bei Rennen starten.

Wenn ich dann doch mal bei einem Event starte, bin ich stets so zwischen 30 - 40 €´s los. Das ist nicht grad wenig, wenn man bedenkt, dass ein durchschnittlicher Arbeitnehmer dafür knapp drei Stunden schuften muss. Am Ende springt eine mickrig gemachte Nudelparty und nur in den seltensten Fällen ein Finishershirt heraus. Ich denke hier ist das Hauptproblem das Sponsoring. Aber for nothing durch´n Motter brezeln kann ich dann auch daheim.

Ein gewisser Anreiz wäre z. B. das Rennen in der lokalen Presse anzukündigen und die Platzierungliste nächsten Tag in der Zeitung wiederzufinden. Sowas kann nicht die Welt kosten.

Auch Streckenführungen, die es Zuschauern ermöglichen das Rennen zu verfolgen (Wer schaut schon beim Rennen zu, wenn er die Fahrer ein einziges mal für´n paar Minuten erspähen kann?), dabei´ne Wurst zu essen und ein Bierchen zu trinken, würden sicherlich Fahrer wir Zuschauer locken und so Geld einspielen.

Dazu muss das Rahmenprogramm stimmen. So ein Event muss im Idealfall Volksfestcharakter haben. Hier sollte die Zusammenarbeit mit den Kommunen und deren Unterstützung besser werden. Ein MTB Rennen lässt sich z. B. super in den Ablauf des alljährlichen Schützen- oder Dorffestes einbauen.
Nach oben
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 391
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 10.09.2007, 18:28

Titel: MTB im Norden

Antworten mit Zitat

Die lückenhaften Termine schließt in der Regel Helmut mit seiner sehr ausführlichen Seite: "Helmuts-Fahrrad-Seiten"

Leider muss ich aber auch feststellen, dass gerade die MTB-Termine besonders spät in Erfahrung zu bringen sind. Auch ich habe einen zeitaufwendigen Job und eine anspruchsvolle Familie. Je eher die Termine feststehen um so einfacher kann man dann um die festen Bike-Termine herum planen. Das merkt die Firma und Familie oft gar nicht. im Augenblick habe ich aber Familien- und Firmentermine als erstes im Kalender und kann nur noch sehen was dann so passt. Eigentlich schade.

Für die Veranstaltungen ausreichend Sponsoren zu finden und die Veranstaltung einschließlich der Sponsoren anständig in der Presse unterzubringen ist schwerer als Olli sich das vorstellt. Meine Frau ist Pressewartin bei zwei anderen Sportarten und hat da so Ihre Erfahrungen. Die Sponsoren wollen oft keine sehr hohen Beträge zahlen und möchten aber auch wahrgenommen werden. Die Presse will nur berichten wenn die Sponsoren zusätzlich noch möglichst viele Anzeigen schaltet. Das größte Problem sind aber die fehlenden Zuschauer. Bei vielen Sportarten sind nur Familienangehörige, Freunde und Vereinsmitglieder bei der Veranstaltung dabei. Es ist unglaublich schwierig zusätzlich Besucher zu begeistern. Je weniger Zuschauer, desto weniger Presse und Sponsoren. Je weniger zahlungswillige Sponsoren desto teurer wird die Veranstaltung für den Starter. Es ist wirklich nicht leicht. Wann wart Ihr denn das letzte mal auf einer anderen Veranstaltung ausser bei Euren Bike-Veranstaltungen als Starter?
_________________
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Cross / MTB / BMX Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de