Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Leistungsdiagnostik Endoklinik Hamburg für 159 € bis 29.03.

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Touren / Treffen / Training / Permanente
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 05.02.2008, 01:08

Titel: Leistungsdiagnostik Endoklinik Hamburg für 159 € bis 29.03.

Antworten mit Zitat



Der Initiative meines Arbeitskollegen Thorsten Brütt verdanken wir folgendes Angebot:

- Messung der Körperzusammensetzung (Wasser- Muskelmasse, Fettgehalt und Grundumsatz)
- Lugenfunktionstest
- Herzfrequenzvariabilitätsmessung
- Blutdruckmessung (vor und während der Belastung)
- Laktattest
- Spiroergometrie
o Ermittlung der aeroben – anaeroben Schwelle
o Stufentest zur Ermittlung der max. Wattleistung
o Ermittlung des VO2max. Wertes
o Ermittlung der max. Herzfrequenz
o Ermittlung des submaximalen Trainingsbereiches
- Trainingsempfehlung je nach Wunsch des Sportlers (max. Fettverbrennung; max. Ausdauer, max. Geschwindigkeit etc.)
- Zusammenfassung und Aushändigung der Trainingsergebnisse

Dies alles in der Endoklinik Hamburg für 159 statt 249 €, wenn 20 Leute sich über Thorsten anmelden. Alle Infos bekommst Du hier: http://www.helmuts-seiten.qumram-demo.ch/Fitness/Leistungsdiagnose/Leistungsdiagnostik_Finale.pdf
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 05.02.2008, 21:07

Titel: Leistungsdiagnose für wenig Geld - Anmeldungen

Antworten mit Zitat

Stand heute abend liegen Torsten bereits fünf Anmeldungen vor.

Helmut
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
snief
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 17.10.2007
Beiträge: 203
Wohnort: Adendorf

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 07:15

Titel:

Antworten mit Zitat

Klingt sehr interessant und wollte ich als mehr oder weniger Anfänger auch dieses Jahr machen.

Allerdings ist das recht teuer. Wodurch unterscheidet sich das Angebot von anderen Leistungsdiagnostiken, z.B. hier:
http://www.sport-therapie-centrum.de/index.php?id=12,65,0,0,1,0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fülle
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 514
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 07:43

Titel:

Antworten mit Zitat

migge schrieb:
Klingt sehr interessant und wollte ich als mehr oder weniger Anfänger auch dieses Jahr machen.

Allerdings ist das recht teuer. Wodurch unterscheidet sich das Angebot von anderen Leistungsdiagnostiken, z.B. hier:
http://www.sport-therapie-centrum.de/index.php?id=12,65,0,0,1,0

Ich hab mal rot markiert was du in Volksdorf nicht bekommst Wink
Helmut schrieb:
- Messung der Körperzusammensetzung (Wasser- Muskelmasse, Fettgehalt und Grundumsatz)
- Lugenfunktionstest
- Herzfrequenzvariabilitätsmessung
- Blutdruckmessung (vor und während der Belastung)

- Laktattest
- Spiroergometrie
o Ermittlung der aeroben – anaeroben Schwelle
o Stufentest zur Ermittlung der max. Wattleistung
o Ermittlung des VO2max. Wertes
o Ermittlung der max. Herzfrequenz

o Ermittlung des submaximalen Trainingsbereiches
- Trainingsempfehlung je nach Wunsch des Sportlers (max. Fettverbrennung; max. Ausdauer, max. Geschwindigkeit etc.)
- Zusammenfassung und Aushändigung der Trainingsergebnisse

Beim STC war ich schon und ich finde das für Anfänger u. Hobbysportler absolut in Ordnung und eigentlich auch ausreichend. Aber umfangreicher und aussagekräftiger ist die Geschicht in der Endoklinik, man bekommt sicherlich einen guten Einblick in die eigene körperliche Leistungsfähigkeit. Problematisch, und das weiß ich aus eigenem Erleben, ist die Konsequenz beim Befolgen der Trainingsempfehlungen.

Auf jeden Fall ist das ein sehr gutes Angebot und ich überlege noch, ob ich das mitnehmen soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snief
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 17.10.2007
Beiträge: 203
Wohnort: Adendorf

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 08:49

Titel:

Antworten mit Zitat

Besten Dank!

Dann weiß ich schonmal, wo die Unterschiede liegen und muss jetzt nur noch mit mir ringen, ob mir das "günstigere" Angebot als Hobbysportler reicht oder ich mir den "Luxus" gönne, um mal zu schauen, wie mein Körper tickt. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kette rechts
B-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 10:04

Titel:

Antworten mit Zitat

Moin, war gestern in der Cyclefactory bei onTrack (ja sehr einfach)
aber für 99 Euristen habe ich meine Trainingsbereiche.
Eine Analysewage habe ich zu Hause.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 10:53

Titel:

Antworten mit Zitat

Eine richtig runde Sache wird die Leistungsdiagnose aber erst dann, wenn man sie noch ein oder zweimal im Jahr wiederholt, um dann zu sehen, wie sich der Körper angepasst hat, also um die Erfolge des Trainings noch bestätigt zu bekommen. Cool

Schreibt einer, der so was noch nie mitgemacht hat... Wink Aber ich denke wirklich, dass solch eine zweite Kontrolle dann wirklich helfen kann, sich an die Trainingsbereiche zu halten: sei es weil der Erfolg bestätigt wird, sei es weil man sich nicht dran gehalten hat und vom ausbleibenden Erfolg dann etwas enttäuscht ist.
Und für Normalverdiener (ich leider nicht!) sollte so was ja zweimal im Jahr drin sein.

Für weniger ambitionierte Hobbysportler reichen aber sicher auch die allgemeinen Faustformeln fürs Training. Da sollte sich jeder vorher realistisch einschätzen, ob er wirklich regelmäßig und zielgerichtet trainineren und sich an die Vorgaben halten will. Ansonsten kann man sich das Geld auch sparen und sich anderweitig damit etwas Gutes tun. Wink
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thali
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beiträge: 555
Wohnort: HH-Ottensen

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 12:26

Titel: ONTRACK für 69,--

Antworten mit Zitat

Ich war gestern auch bei Ontrack und hab wie in den Vorjahren wieder den einfachen Leistungstest (Stufentest mit Laktatmessung) gemacht. Durch die Vorjahre habe ich jetzt einen Vergleich über die letzten 3-4 Jahre. Als Check für einen Hobby-Radler wie mich reicht es, um den allgemeinen Zustand und die Entwicklung darzustellen.

Die Jungs sind in den kommenden Wochen noch 3 mal im Raum Hamburg.

www.ontrack-online.de


_________________

*** Altona skal være Dansk ***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kette rechts
B-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 12:57

Titel:

Antworten mit Zitat

Christian schrieb:
Eine richtig runde Sache wird die Leistungsdiagnose aber erst dann, wenn man sie noch ein oder zweimal im Jahr wiederholt, um dann zu sehen, wie sich der Körper angepasst hat, also um die Erfolge des Trainings noch bestätigt zu bekommen. Cool

Schreibt einer, der so was noch nie mitgemacht hat... Wink Aber ich denke wirklich, dass solch eine zweite Kontrolle dann wirklich helfen kann, sich an die Trainingsbereiche zu halten: sei es weil der Erfolg bestätigt wird, sei es weil man sich nicht dran gehalten hat und vom ausbleibenden Erfolg dann etwas enttäuscht ist.
Und für Normalverdiener (ich leider nicht!) sollte so was ja zweimal im Jahr drin sein.

Für weniger ambitionierte Hobbysportler reichen aber sicher auch die allgemeinen Faustformeln fürs Training. Da sollte sich jeder vorher realistisch einschätzen, ob er wirklich regelmäßig und zielgerichtet trainineren und sich an die Vorgaben halten will. Ansonsten kann man sich das Geld auch sparen und sich anderweitig damit etwas Gutes tun. Wink


Meine Bestätigung holle ich mir bei Rennen oder Trias. Wieso soll ich das mit bnem Test bestätigen, wenn ich z.B. eine OD 10min schneller finishe.??
Mir zeigte der Test wo meine Breiche liegen. Gerade als Hobbyist liegt man schnell falsch. Mein Körpergefühl war aber gar nicht so schlecht. Die GA-Bereiche liegen dort wo vermutet, nur die Anerobeschwelle ist höher .

Das Trainingslager auf Tene kann kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 17:54

Titel:

Antworten mit Zitat

Naja, will ja nicht streiten. Klar merkt man, wenn die Form langsam kommt, aber da es da auch immer noch Tagesform abhängige Schwankungen gibt und bei einem Rennen noch diverse andere Faktoren eine Rolle spielen, denke ich, schade würde es sicher nicht.
Ich persönlich kann meine Form nämlich nicht besonders gut einschätzen. Vor einem Rennen kann es sicher auch nicht schaden, die aktuellen Pulsbereiche zu kennen, so kann man sich das Rennen dann (in Grenzen) etwas besser einteilen.

Also nötig ist der Gegencheck nicht unbedingt, in meinen Augen aber durchaus sinnvoll.


Aber wie gesagt, ich habe noch nicht einmal einen einzigen Leistungstest absolviert... Wink



Edit:

Auf Radsport-Aktiv gibt es auch gerade eine Diskussion über Leistungsdiagnostik.

Bin dort als BadAss im Forum angemeldet. Wink
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
My33live
Hobby-Schreiber


Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 08.02.2008, 21:17

Titel: Tolle Resonance !!

Antworten mit Zitat

Hallo liebe Radler,

habe jetzt die ersten 20 Teilnehmer für die Leistungsdiagnostik zusammen. Somit
ist der Preis von exzellenten EUR 159,00 nicht mehr fraglich, sondern bestätigt.
Es zeigt sich, dass die meisten Sportler Wert auf eine fundierte und
somit qualitativ hochwertige und aussagekräftige Diagnostik legen.

Ich bedanke mich einmal im Voraus für das von Euch entgegengebrachte
Vertrauen.

Anmeldungen bzw. Terminabstimmungen bitte weiterhin über
meine e-mail torstenbruett@aol.com

Mit sportlichen Grüßen
Torsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BerziegeHH
Forums-Novize


Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 2
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.02.2008, 21:23

Titel: Re: Leistungsdiagnostik Endoklinik Hamburg für 159 € bis 29.

Antworten mit Zitat

Hallo liebe Sportsfreunde,

bin letztens auf der Suche nach Leistungsdiagnostiken in Hamburg auf eure Seite gestoßen und habe obenstehendes Angebot gesehen. Daraufhin habe ich weitergesucht in Raum Hamburg und bin auf folgendes gestoßen. www.hamburg-leistungsdiagnostik.de

Siehe auch http://forum.helmuts-seiten.qumram-demo.ch/viewtopic.php?t=1025
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Touren / Treffen / Training / Permanente Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de