Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Und was tragt ihr "drunter"?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Technik / Händler
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Knud
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 286
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.03.2015, 23:57

Titel: Und was tragt ihr "drunter"?

Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

vor ein paar Tagen hatte ein Discounter mal wieder mehr oder minder sinnvolles Fahrrad-Zubehör im Angebot. Funktions-Unterhemden sind wohl Standard, solange es nicht richtig Sommer ist. Aber es gab auch "Radfahrer-Unterhosen". Die sind mir sonst noch nicht über den Weg gelaufen.
Also was tragt ihr unter der Radhose? Nichts, spezielle oder normale Unterwäsche? Embarassed
Knud
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 21.03.2015, 14:43

Titel:

Antworten mit Zitat

Man darf bei dem Preis kein hochwertiges Polster erwarten. Mit den Rad-Unterhosen mag ich nicht fahren, aber mein Mädel tut dies problemlos. Ich trage zwar Funktionsunerhemden, aber nur "normale" Unterhosen" aus synthetischen Material, niemals Baumwolle.

Ich bin seit Jahren Fan von den Tchibo-Unterhemden mit winddichter Vorderseite. Die trage ich im Sommer unter dem Kurzarmtrikot. Früher haben sich die Rennfahrer vor Abfahrten eine Zeitung unter das Trikot gezogen...

http://www.tchibo.de/windprotection-radunterhemd-p400067800.html
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 113
Wohnort: HH-Ohlstedt

BeitragVerfasst am: 21.03.2015, 17:50

Titel:

Antworten mit Zitat

Wird wohl hauptsächlich für normales Biken eingesetzt, also z. B. in Verbindung mit einer Radshorts (ohne Innenleben) oder auch mit einer Jeans. Bei der normalen Hose sind dann allerdings noch die störenden Nähte. Sonst eigentlich immer nur die normale Radhose mit Polster. Davon halt ein paar mehr - in Wasch-Rotation.
_________________
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 06.11.2012
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: 21.03.2015, 22:20

Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Knud,

Selbst wenn Du Dir mit Unterhose keinen Wolf fährst: Fahren "mit" ist optisch und objektiv vergleichbar mit Nacktradeln und nur dann empfehlenswert, wenn

a) Du ein Attest hast, das Dich zur Tragen einer Unterhose verpflichtet oder
b) Du der einzige Mensch in Deiner Umgebung bist oder
c) Dir alles egal ist

Du bist ein Mann. Für Frauen gelten Ausnahmegenehmigungen - und man wird auch nicht gleich blind vor Schmerz.

Bei Temparaturstützen im Gebirge helfen drei Plastiktüten aus der Obst-und Gemüseabteilung. Zwei als zweites paar Socken und drittens.

Unterhemd ist geschlechtsneutral genehmigt und auch im Hochsommer empfehlenswert. Sorgt für Flüssigkeitstranport nach "außen" und verhindert erstens, dass das Trikot "klebt" - und zweitens, dass bei offenem RV Insekten gleich auf der Haut landen. Ich kaufe mittlerweile Merino. Ist haut- und nasenverträglicher, aber hochpreisig.

kocmonaut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knud
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 286
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.03.2015, 23:15

Titel:

Antworten mit Zitat

Naja,

ich bin nicht auf die Idee gekommen, dass die Radunterhosen vielleicht unter Alltagshosen getragen werden könnten, auf Strecken auf denen wir noch nicht warm werden. Und zwei Polster schien mir irgendwie keine gute Idee.

Bei den Strecken, die ich bisher gefahren bin, habe ich nicht so große Unterschiede bemerkt. Das mag ab 200 km anders sein.

Knud
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 29.03.2015, 00:46

Titel:

Antworten mit Zitat

Knud schrieb:
ich bin nicht auf die Idee gekommen, dass die Radunterhosen vielleicht unter Alltagshosen getragen werden könnten, auf Strecken auf denen wir noch nicht warm werden.

Ich auch nicht, aber mein Mädel, die ihre Trainingsrunden rund ums Haus fährt (nur ca. 20 km, dafür täglich und flott, mit ständigen Anfahren und Bremsen!), dabei keine Radhose anziehen mag.

Die Einlage schützt übrigens auch den Genitalbereich vor dem Wind.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DanielMTB
Hobby-Schreiber


Anmeldungsdatum: 21.05.2015
Beiträge: 12
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22.05.2015, 14:44

Titel:

Antworten mit Zitat

ganz einfach Unterhemden im Sommer und Thermosachen im Winter. Darüber immer eine saisonbedingte Jacke.
_________________
Wer später bremst, fährt länger schnell Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Technik / Händler Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de