Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Radler statt Biker?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Forums-Orga / HFS-Personelles
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 17.06.2008, 21:53

Titel: Radler statt Biker?

Antworten mit Zitat

Liebe Leute,

ich hasse Anglizismen, mit denen Selbstverständlichkeiten zu etwas besonderen aufgeblasen werden sollen. Bei meiner Begegnung mit dem Rolli-Fahrer Simon Jäger bei der Fahrrad Sternfahrt Hamburg fiel mir der folgender Begriff für die Leute ein, die das tun, was er tat: "Handradler" statt "Handbiker". Folgerichtig hab ich den gleich in den Titel eines diesbzgl. Threads (noch so'n blödes Wort) eingefügt.

Ich für meinen Teil werde nur noch diesen Begriff verwenden, es sei denn, jemand von Euch fällt ein noch besserer ein. Ja, ich weiß, sehr dynamisch klingt das nicht. Was in der deutschen Sprache anscheinend fehlt, ist ein Begriff für jemanden, der flott mit seinem Rad unterwegs ist. Hat jemand eine Idee?

Helmut
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 19.06.2008, 16:41

Titel:

Antworten mit Zitat

Keine Idee, aber ich finde auch, dass Radler tatsächlich nicht unbedingt für sportlich-ambitioniertes Fahren passt. Für mich klingt Radeln nach einem schönen und entspannten Fahrradausflug, aber nicht nach Sport. Wobei ich dafür den Begriff biken auch nicht besonders passend finde, teile im Übrigen Deine Auffassung der von Dir beschriebenen Anglizismen.
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 20.06.2008, 15:12

Titel:

Antworten mit Zitat

Ich finde den Begriff Radler ebenfalls ziemlich unsportlich, altbacken und uncool. Biker ist eigentlich ja schon den Motorradfahrern vorbehalten. Aber eine wirklich tolle Idee kann ich auch nicht beisteuern.
Wenn ich gefragt werde, welchen Sport ich ausübe, und dann mit ,, ich fahre Rad´´ antworten muss, können sich die Leute ein Lächeln nicht verkneifen. Es ist dann immer notwendig, den Leuten den Unterschied zwischen dem Sport und dem Wochenendausflug zu erklären.

Wie sieht denn das in anderen Sprachen aus? Gibt es in anderen Ländern unterschiedliche Begriffe?
Nach oben
SvenAusHarburg
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 20.06.2008, 20:35

Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie sieht denn das in anderen Sprachen aus? Gibt es in anderen Ländern unterschiedliche Begriffe?


"Riding on my bike?" Nein Danke Ha Ha

Ich jedenfalls bin Radrennfahrer und ich fahre Rennrad bzw. ich mache rennradfahren. Lang, aber eindeutig.

(wobei das noch nicht mal stimmt, am liebsten fahre ich Mountainbike)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 21.06.2008, 01:43

Titel:

Antworten mit Zitat

Der ADFC propagiert zur Zeit den Begriff des Geisterradlers, analog zum Geisterfahrer. In der Kombination klingt "Radler" gar nicht gemütlich, allerdings auch nicht dynamisch.

Mir ist klar, dass wir aus "Heide-Biker" Karsten keinen "Heide-Radler" machen sollten. Der "Biker" passt schon zu ihm, allerdings kommt in Google ein Motorradfahrer an erster Stelle raus, wenn man nach "Heide-Biker" sucht. Siehe http://www.google.de/search?hl=de&q=Heide-Biker&btnG=Google-Suche&meta=

Wohl zur Verwirrung der Russen nennen sich in Deutschland auch die Leute "Biker", die man im englischsprachigen Raum "motor biker" nennt.

Gelegentlich verwenden werd ich folgende Kreation: "Pedalierer".
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 21.06.2008, 08:18

Titel:

Antworten mit Zitat

SvenAusHarburg schrieb:
Zitat:
Wie sieht denn das in anderen Sprachen aus? Gibt es in anderen Ländern unterschiedliche Begriffe?


"Riding on my bike?" Nein Danke Ha Ha

Ich jedenfalls bin Radrennfahrer und ich fahre Rennrad bzw. ich mache rennradfahren. Lang, aber eindeutig.

(wobei das noch nicht mal stimmt, am liebsten fahre ich Mountainbike)


Ich wollte keinesfalls eine fremde Sprache in die Unsere einfließen lassen.
Die Frage war, ob in anderen Sprachen der sportlich ambitionierte Radfahrer anders betitelt wird als jemand, der das Fahrrad z.B. als alltägliches Transportmitel nutzt.
Nach oben
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 391
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 23.06.2008, 20:29

Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Mir ist klar, dass wir aus "Heide-Biker" Karsten keinen "Heide-Radler" machen sollten. Der "Biker" passt schon zu ihm, allerdings kommt in Google ein Motorradfahrer an erster Stelle raus, wenn man nach "Heide-Biker" sucht. Siehe http://www.google.de/search?hl=de&q=Heide-Biker&btnG=Google-Suche&meta=


Heide-Radler klingt nun wirklich nicht gut, oder? Mir gefällt mein Heide-Biker. Ich glaube auch nicht, dass wir ohne die englischen Begriffe in unserer Sprache auskommen. Was ist denn ein Mountainbiker? Ein Geländefahrer, ein Bergfahrer oder was? Und hat jemand ein vernünftiges deutsches Wort für "Thread"?

Falls es Euch beruhigt gibt es für die Wörter Kindergarten, Angst, Weltanschauung, Angst, Bratwurst, Götterdämmerung und Schadenfreude in manchen anderen Sprachen keine Übersetzungen. In der englischen, französischen, spanischen und russischen Sprache kommen sehr viele deutsche Wörter vor. Sehr oft mit der gleichen Bedeutung und manchmal auch mit einer anderen Bedeutung.

Ich bin der Meinung man sollte die Sprache sich alleine entwickeln lassen und nicht versuchen sie zurück zu stutzen.

Anglizismen wird es immer geben, denke ich.
_________________
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 02.07.2008, 11:15

Titel:

Antworten mit Zitat

Klar klingt Heide-Biker schon besser als Heide-Radler! Wink

Helmut schrieb:
ich hasse Anglizismen, mit denen Selbstverständlichkeiten zu etwas besonderen aufgeblasen werden sollen


Das ist was anderes als treffende und sinnvolle Fachausdrücke, denen streitet wohl niemand die Daseinsberechtigung ab! Und niemand will hier Mountainbike eindeutschen!
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Forums-Orga / HFS-Personelles Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de