Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Tipps für Einsteiger RadRennsport (Erwachsene)

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Lizenz-/Jedermann-/Hobby-Radrennen - Straße/Cross
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 343
Wohnort: BUDWEIS

BeitragVerfasst am: 27.12.2006, 14:26

Titel: Tipps für Einsteiger RadRennsport (Erwachsene)

Antworten mit Zitat

schön gemachte Seite mit allen Infos, was es zum RadRennen so alles braucht:


http://www.mars-rotweiss.de/texte_unterseiten/text_tipps_einsteiger.htm


GoogleEarth für Tourenplanung
http://www.runningahead.com/tools/map
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 343
Wohnort: BUDWEIS

BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 17:18

Titel: Re: Tipps für Einsteiger RadRennsport (Erwachsene)

Antworten mit Zitat

schön geschriebene Seite rund ums RRad

http://home.wtal.de/rwobst/faqs.html


Was erwartet mich bei einer C-Lizenz?

Jedes Mitglied des BDR kann sich eine C-Lizenz kaufen und damit nach Definition ein "echter Rennfahrer" sein, d.h., an Wettkämpfen teilnehmen. Das Problem beginnt wohl erst hinterher. Um heute mitzuhalten, muß man offenbar wenigstens 15000km im Jahr fahren und sehr belastbar sein. Oft wird ein 40er Schnitt gefahren. Das darf man zwar nicht mit dem Tempo von Alleinfahrten vergleichen, doch am Anfang wird wohl jeder gnadenlos abgehängt. Es ist ein zielgerichtetes Training notwendig auf Tempohärte, Sprint und Fahren im anaeroben Bereich (aber nicht nur!). So etwas ist z.B. mit Marathonfahren schwer unter einen Hut zu bringen.

Nicht vergessen werden darf auch, daß die Unfallgefahr bei Rennen weitaus größer ist als bei RTFs, geschweige denn als bei normalen Trainingsfahrten. Verletzungen und Materialverschleiß werden nicht ausbleiben.

Des weiteren muß man versuchen, vieles dem Sport unterzuordnen - Lebensweise, Zeiteinteilung, Familie, Beruf. Man muß so oft wie möglich Rennen fahren und sieht trotzdem immer wieder das Hauptfeld von hinten. Erst nach einigen Jahren werden sich Erfolge einstellen. Am besten, ich zitiere hier eine streitbare Mail von jemanden, der es besser weiß als ich:

...
Du brauchst 1 bis 3 Jahre, um Dich überhaupt im Hauptfeld zu behaupten. Deine und Zwinkis Angaben haben viel mit flottem Radfahren, aber nichts mit Rennsport zu tun. Am Berg, wo Du vielleicht im Training 9 km/h schaffst, fährst Du im Rennen 23 km/h, und die anderen hängen Dich dabei ab. Und im Flachen, wo Du Dich gerade vor dem Rennen mit 30 km/h aufwärmst, wirst Du bald 49 fahren, und das 50mal. Mein Rat ist: Vergiß erst einmal den ganzen Schnickschnack mit der Fettverbrennung usw. Trete einem Radsportverein ein, in dem bereits Rennfahrer in Deinem Alter aktiv sind.

Schaue, wie diese Jungs trainieren und mache es nach. Ab dem nächsten Jahr beantrage eine Rennlizenz und starte so oft, wie es nur geht. Ich habe keine guten Plazierungen, weil ich nicht jeden Samstag und jeden Sonntag die Rennen bestreite, sondern nur ca. 2 bis 3 Rennen im Monat. Im heutigen Sport sind Erfolge so neben der Familie, Beruf und anderen Hobbys nicht drin. Die Konkurrenz ist enorm. Die Senioren fahren heutzutage kaum langsamer als die A-Fahrer.

Opferst Du Dich nicht, kommst Du nie unter die ersten 10. Selbst dann nicht, wenn Du ein Naturtalent bist.

Viel Spaß und quäl Dich, Du Sau !

Warum soll es Dir besser gehen, als mir ?

Mirek
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Lizenz-/Jedermann-/Hobby-Radrennen - Straße/Cross Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de