Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Höhere Bußgelder für Radfahrer...

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 09:06

Titel: Höhere Bußgelder für Radfahrer...

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Höhere Bußgelder für „Kampf-Radler“?

http://www.mopo.de/politik---wirtschaft/ramsauers-plaene-hoehere-bussgelder-fuer--kampf-radler--,5066858,14791810.html

Auch für Radfahrer gibt's Punkte in Flensburg:

http://www.echo-online.de/ratgeber/motor/fahrraeder/Auch-fuer-Radfahrer-gibt-s-Punkte-in-Flensburg;art524,2780513
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bs
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 21.01.2008
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 10:03

Titel: Das eigentlich ärgerliche

Antworten mit Zitat

ist die Titelseite der Druckausgabe von der MOPO

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?id=59,1541,0,0,1,0

und

http://www.facebook.com/pages/Pirate-Hamburg/344589453225

(bei den Piraten muss man sich nach unten durchklicken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janibal
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 955
Wohnort: Bargteheide

BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 11:56

Titel: Führerschein

Antworten mit Zitat

Klar ist, das Unwissendheit nicht vor Strafe schützt. Also wird klar, das es einen Führerschein für Radfahrer geben wird.
Noch klarer, ich werde Fahrlehrer, dann bekomme ich für Nachtfahrstunden min. 70€.

Wiedermal Späßchen beiseite: Natürlich müssen Gesetzesbrecher bestraft werden, dann aber bitte Gesetze machen, die dem Volk dienen und nicht irgendeiner Lobby (hatten wir schon: DDR). Und noch wichtiger, nicht über schwarze Schafe reden, das macht sie stark (z.B. wie bei Rechtsverrutschten).

es gibt Wichtigeres
_________________
der über die Alpen kommt und PBP finisseur pour la vie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
bs
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 21.01.2008
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 16:13

Titel: Man kann auch noch ganz andere Probleme bekommen,

Antworten mit Zitat

wenn man sich nicht an die Regeln hält:

Bayern ->
http://www.heise.de/tp/blogs/8/151783

USA (aber wohl nicht wegen des Rades) ->
http://www.pixiq.com/article/man-arrested-after-pretending-to-video-record-cop
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 22:09

Titel:

Antworten mit Zitat

Nach seiner Drohung eine Helmpflicht für Radfahrer einzuführen, wenn nicht genügend Radfahrer freiwiliig einen tragen werden, frage ich mich nun, ob Dr. Peter Ramsauer als Bundesminister für Verkehr weiter die "Bundes-Ramm-Sau" gegen Deutschlands Radfahrer abgeben will. Oder wird er als nächsten konsequenten Schritt an jeder Ampel einen Schupo aufstellen lassen, um auch die Fußgänger mit einem erhöhten Strafgeld zu überziehen, wenn diese - wie überall zu sehen - bei Rot über jene Ampel schreiten?

Oder wird sich Ramsauer endlich verstärkt um die wirkliche Probleme des Verkehrs in der Bundesrepublik kümmern? Ich wäre angenehm überrascht.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 13.04.2012, 17:54

Titel:

Antworten mit Zitat

Grundsätzlich fänd ich es gar nicht so schlimm, würden die Bußgelder tatsächlich angehoben. Jeder Aufreger darüber klingt in meinen Ohren wie ein Schuldeingeständniss. Wer sich an die StVO hält, braucht ja weder die alten noch die geplanten Sanktionen fürchten. Allerdings brächte auch eine noch so harte Strafe nichts, wenn wie bisher, kaum Kontrollen stattfinden.
Gleiches gilt, wie Helmut bereits schrieb, aber auch für Fußgänger.

Lächerlich finde ich die Tatsache, dass ein Radfahrer auch Punkte in Flensburg bekommt. Zumindest dann, wenn er einen Führerschein hat. Und was bitte passiert mit jemandem, der eben diesen nicht besitzt? Punkte auf Kredit, für den Fall, dass irgendwann eine Fahrerlaubnis erworben wird? Was kommt als nächstes? Fahrprüfung auf dem Rad für dreijährige?
Nach oben
heihu11
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 205
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13.04.2012, 20:09

Titel:

Antworten mit Zitat

Bagdad-Biker schrieb:
Was kommt als nächstes? Fahrprüfung auf dem Rad für dreijährige?

Also ich kann mich erinnern, dass es früher tatsächlich einen Fahrradführerschein gab, den man in der 4. Grundschulklasse erworben hat.

LG Heike

Gibt es heute in der Grundschule eigentlich noch Verkehrserziehung?
_________________
Wer kämpft, könnte verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren
Bertold Brecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 14.04.2012, 01:24

Titel:

Antworten mit Zitat

heihu11 schrieb:
Gibt es heute in der Grundschule eigentlich noch Verkehrserziehung?

Jo!

Wenn ich im Sommer zur Arbeit fahre, sehe ich oft radfahrende Polizisten eine Gruppe Kinder auf Rädern hinter sich her führend, die denen das Verhalten auf dem Rad im Verkehr erklären. Analog zu den "Weißen Mäusen" (Motorrad-Polizisten) nenne ich die "Blaue Enten", weil die mich mit den Kindern im Schlepp an eine Stockente mit ihren Küken erinnern.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 28.05.2011
Beiträge: 1484
Wohnort: Williamsburg

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 10:53

Titel: Lesenswertes Buch!

Antworten mit Zitat

Dieses Buch erscheint gerade brandaktuell und passt gut zur Diskussion. Ich fand den Vorabdruck in der FAS jedenfalls sehr lesenswert:

http://www.randomhouse.de/Buch/Auf-dem-Rad-Eine-Frage-der-Haltung/Bettina-Hartz/e347403.rhd

Zentraler Satz zum Kampf zwischen Autofahrern und Radfahrern: "Radler sind nicht anders als wir... Nein, wir sind anders, wenn wir radeln." (Quelle: Christian Ude, OB München)
_________________
Mein Blog: http://st-pedali.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 20:23

Titel: Re: Lesenswertes Buch!

Antworten mit Zitat

Christian Ude, OB München schrieb:
Radler sind nicht anders als wir...

Nein, wir sind anders, wenn wir radeln.

Große Zustimmung
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 871
Wohnort: Adendorf

BeitragVerfasst am: 18.04.2012, 19:10

Titel: Re: Lesenswertes Buch!

Antworten mit Zitat

Harterbrocken schrieb:
"Radler sind nicht anders als wir... Nein, wir sind anders, wenn wir radeln." (Quelle: Christian Ude, OB München)

Geile Aussage, die es leider genau trifft.

Leider werden Fahrradfahrer in Deutschland immer noch als Hindernis angesehen und nicht als Teil des Verkehrs.
_________________
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tribaer
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 19.11.2011
Beiträge: 29
Wohnort: Hamburgs wilder Osten

BeitragVerfasst am: 19.04.2012, 19:56

Titel: Kennzeichen für Radfahrer?

Antworten mit Zitat

Moinsen,

ich hab in dem Zusammenhang auch was von Kennzeichen für Fahrräder gehört, damit die Fahrer leichter zu ermitteln sind.

Hat Jemand das auch vernommen oder bin ich einer Ente aufgesessen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CGB
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 10.05.2011
Beiträge: 145
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 08:39

Titel: Re: Kennzeichen für Radfahrer?

Antworten mit Zitat

tribaer schrieb:
ich hab in dem Zusammenhang auch was von Kennzeichen für Fahrräder gehört, damit die Fahrer leichter zu ermitteln sind.

Hat Jemand das auch vernommen oder bin ich einer Ente aufgesessen?

schwirrt doch alles immer im raum umher. wirkliche konzepte werden aber nicht vorgeschlagen.

prinzipiell könnte man ja auch einfach alle bußgelder für Radfahrer, Autofahrer etc anheben. Es sollten sich ja eigentlich alle an die Verkehrsregeln halten oder?
_________________
"Make it stiff and strong and you will never be wrong"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 871
Wohnort: Adendorf

BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 16:17

Titel:

Antworten mit Zitat

Die Idee mit den Kennzeichen für Fahrräder kommt doch alle Jahre wieder hoch.
Meistens dann, wenn ein Politiker mal wieder das Verlangen hat die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen…
_________________
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 17:02

Titel:

Antworten mit Zitat

Wenn man das konsequent zu Ende denkt, sollten wir die Fussgänger, also letztlich alle Menschen deutlich sichtbar durchnummerieren.

Man bedenke: Die meisten Verstöße gegen rote Ampeln werden von Fussgängern begangen.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RobertM
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 429
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel

BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 23:18

Titel:

Antworten mit Zitat

Helmut schrieb:
Man bedenke: Die meisten Verstöße gegen rote Ampeln werden von Fussgängern begangen.

Leider kann ich das unterschreiben/bestätigen...

Ich bin jetzt bei dem guten Wetter die letzten Tage mit dem Rad zur Arbeit gefahren und konnte einiges über die Hamburger am frühen Morgen erfahren können. Leider fängt es aber schon von klein auf an mit dem Missachten der Ampeln. Aber wenn die Erwachsenen nicht als Vorbilder dienen, woher sollen die Kinder es denn lernen...
_________________
Mein Foto-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 00:15

Titel:

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Hier noch ein Bericht über unseren Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und dem GdP-Bundesvorsitzenden Bernhard Witthaut, die Rotlicht missachtende Radler gesichtet haben. Die "Ente" mit der Kennzeichnungspflicht für Fahrräder bringt Bernd Irrgang vom Fußgänger-Verband ins Gespräch. Fussgänger (zumeist PKW- und Radfahrer, die in dem Moment zu Fuss gehen) scheinen in seinem Weltbild bessere Menschen zu sein. Siehe

http://www.tagesspiegel.de/politik/verkehrsdelikte-polizeigewerkschaft-droht-kampfradlern/6511970.html
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 23:39

Titel:

Antworten mit Zitat

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Die höheren Bußgelder sollen morgen vom Bundestag beschlossen werden. Siehe

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1412399
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de