Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Biking in New York City - Auch davon kann man viel lernen

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 03.01.2013, 01:44

Titel: Biking in New York City - Auch davon kann man viel lernen

Antworten mit Zitat

Biking the Metropolis – Radfahren in New York City

so lautet der Titel eines sehr informativen und anregenden Berichts über Alltagsradfahren in der Stadt der Städte. Man erfährt Nachahmenswertes, z. B. - für deutsche Denkstrukturen schwer vorstellbar, z. B. in Rom auch bei Autofahrern üblich -, dass dort alle Fussgänger und Radfahrer das Privileg genießen, bei roter Ampel eine Fahrbahn queren zu dürfen (dürfen heißt ja nicht müssen). Siehe

http://www.ruhrbarone.de/biking-the-metropolis-radfahren-in-new-york-city/
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beiträge: 1012
Wohnort: Reinbek

BeitragVerfasst am: 03.01.2013, 19:44

Titel:

Antworten mit Zitat

Das paßt ja mal wieder Smile
Nachdem ich von diesem geilen Film angefixt wurde.
http://www.youtube.com/watch?v=mLvygDAQZV0
Ich endlich mal in den Genuss des Critical Mass 12/2012 gekommen bin und
begeistert wahr. Very Happy

Ist es heute bei mir auf der Arbeit angeliefert worden, mein
Single Speed (mit FlipFlop Nabe), um als Stadtrad genußt zu werden.
Was jetzt fehlt, ist nur noch das sorglose Gemüt der Hamburger Autofahrer.

Den Bericht finde ich richtig Klasse.
_________________
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Deichfahrer
Danish Dynamite


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 04.01.2013, 09:08

Titel:

Antworten mit Zitat

Dazu sage ich nur = Applaudieren Große Zustimmung zu diesem Bericht und der Film saugeil. Empfehlend
Wenn ich es könnte, würde ich es in Hamburg sofort tun.
ABER = liege wohl schon mit beiden Beinen im Krankenbett. Krank im Bett

Habe meinen MTB mal aus dem Keller ausgegraben und wieder fahrflott gemacht. Bei der nächsten CM fahr ich mal mit und schaue es mir mal an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 28.05.2011
Beiträge: 1484
Wohnort: Williamsburg

BeitragVerfasst am: 05.01.2013, 22:48

Titel:

Antworten mit Zitat

Prima Artikel über NYC, der bei mir zahlreiche Erinnerungen wach werden lässt. Ende 2007 war ich mit meiner Mama in New York City. Um ihr die Stadt der Städte möglichst schnell zu zeigen, hatte ich aufs Fahrrad spekuliert. Aber kann ich das meiner Frau Mutter zumuten? Ist das nicht zu gefährlich? Kann man in NYC wirklich außerhalb des Central Park sicher auf dem Rad in der überfüllten Acht-Millionen-Metropole unterwegs sein?

Ja, all das kann man. NYC ist nicht nur für durchgeknallte Radkuriere beherrschbar, sondern auch von normalen Alltagsradlern. Wir haben bei der Firma "Bike and Roll", einer der größten Bike-Vermieter, ein Tandem gemietet und los ging es. Von der Südspitze sind wir am Hudson entlang bis hoch in den Norden, dann Kreuz und quer durch Midtown, rüber zum East River, runter nach Tribec und Soho, rein ins Greenwich Village. Ich war total verblüfft, wie einfach das funktionierte.

Miettandem, Stolker und Captain





Vorm UN-Gebäude

Kein nerviges Gehupe, keine gefährliche Situationen, dafür viel Rücksichtnahme und entspanntes Miteinander. Wir sind dann natürlich auch noch über die Brooklyn Bridge - speziell für Radfahrer ein NYC-Muss. Meine Mutter zeigte sich als sehr talentierte Stolkerin und hatte einen Riesenspaß.

Am East-River


Dicker Verkehr im Big Apple, aber kein Stress

Noch heute berichtet meine Mutter oft begeistert von diesem Erlebnis. Ich kann Nachahmung nur dringend empfehlen. Auch die weiteren Beobachtungen in dem Artikel kann ich bestätigen. Zum Beispiel die Fahrrad-Mitnahme in der U-Bahn. Das klappt wirklich super und kostet nichts. Der Big Apple ist tatsächlich ein Fahrradparadies. Man muss sich nur darauf einlassen und gesunden Menschenverstand anwenden. Einfach perfekt.

Vor ein paar Jahren bin ich bei einem weiteren NYC-Aufenthalt dann die "Five Borough-Bike-Tour" auf meinen extra dafür gekauften Single Speed mitgefahren. Das ist kein Rennen, sondern eher eine entspannte Tour durch alle fünf New Yorker Stadtteile. Vor allem die Fahrt durch die Bronx und Staten Island ist mir intensiv im Gedächnis geblieben - ganz starke Bilder sind da auf meiner internen Festplatte eingraviert. Das Rad hat eine Flipflop-Nabe und ich habe es im "Bicycle Habitat" gekauft. Auch diesen Laden mitten in Manhattan kann ich mit guten Gewissen empfehlen.

Fahrrad in der Subway? No problem!

Selbst die Cops sind freundlich

Wenn ich mich so an die Details erinnere, kriege ich schon wieder Bock auf einen New York-Trip. Vielleicht klappt es ja mal wieder. Vielleicht zum Gran Fondo...

Ach, Premium Rush habe ich leider immer noch nicht gesehen. In welchen Kinos läuft der noch?
_________________
Mein Blog: http://st-pedali.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Alltagsradfahren Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de