Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

Trinkrucksäcke

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Technik / Händler
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 10:23

Titel: Trinkrucksäcke

Antworten mit Zitat

Hallo Radsportfreunde,

erfreulicherweise ist es ja schon recht warm draussen. Da stellt sich aber langsam die Frage, wie nicht verdursten auf einer langen Tour. Am Wochenende habe ich auf meiner Runde nach Lütjensee (140 km) insgesamt drei große Flaschen leergetrunken.

Wenn ich Sonntags alleine unterwegs bin, kann ich mir unterwegs nix kaufen, kann auch schlecht unterwegs Wasser zapfen, da ich mein Radl nicht unbeaufsichtigt irgendwo stehen lassen mag. Letztes Jahr habe ich auf einer Tour nach Lübeck insgesamt dreimal nachgeladen, im Pennymarkt in Lütjensee, dann in einer Tanke in Lübeck, wo es dann auch prompt Ärger gab, als ich das Rad durch den Laden geschoben habe.

Alle Trikottaschen mit Flaschen vollzustopfen kann es aber auch nicht sein, habe das mal versuchsweise gemacht. Erstens passt dann kaum noch was zu beissen rein, zweitens schwappen die Flaschen über und das Getränk verteilt sich über den Rücken und den Hintern und drittens fühlen sich knapp zwei Kilo unten im Rücken auch nicht so gut an. Dann verrutschen die Dinger auch ab und zu auf unseren zum Teil nicht so prickelnden Straßen.


Sehr lange Rede, kurzer Sinn. Ich dachte also daran, einen Trinkrucksack zu kaufen. Hat jemand von Euch Erfahrungen (im wahrsten Sinn Wink ) damit? Habt Ihr Tipps, Ratschläge? Wie rüstet Ihr Euch im Sommer mit Getränken aus?
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 126
Wohnort: Wietzendorf

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 15:11

Titel:

Antworten mit Zitat

Hi,

ich benutze bei längeren Touren den Trinkrucksack M.U.L.E von Camelback. Der hat 3 Liter Trinkvolumen und jede Menge Stauraum für Kleinkram (Regensachen,Nahrung,Handy,Schlüssel,Karten etc ...

Die Qualität ist ausgesprochen gut. Der Rucksack liegt je nach Händler zwischen 49,95 € bis zu 79,95€ . Es kommt da wohl auf das Design an, also Vorjahresmodell oder 2006 Modell.

Ich finde nur das Reinigen der Trinkblase etwas umständlich.

Kohlensäurehaltige Getränke haben in dem Rucksack nichts zu suchen. Da baut sich im Trinksack ein Druck auf und wenn Du dann trinken willst, kriegst Du den Hals sehr schnell voll Wink :lol:

Ich packe in den Camelback immer eine gute Portion Eiswürfel mit rein. Das hält ein paar Stunden angenehm kühl.

Bei Touren ab 2,5 Stunden nehme ich den Camelback mit. Alles darunter reichen normale Trinkflaschen. Man soll ja so einen Liter die Stunde verbrauchen.

Das macht ca 3,25 Liter pro 100 km. Bei einem Euro pro Liter Isodrink macht das 3,25 € pro 100 km. Na gut, etwas sparsamer als Auto fahren Wink

Hier kannst Du den Camelback M.U.L.E sehen: Zweirad-Stadler.de.
_________________
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 16:01

Titel:

Antworten mit Zitat

Okay, danke für die Infos! Very Happy


Und wie fährt sich das mit so einem Rucksack? Das Gewicht ist ja letztendlich in etwa das gleiche wie mit Trinkflaschen. Drückt das oder verteilt es sich besser?

Und was ist mit dem Faktor Wärme? Schwitzt man da mehr drunter oder findet der Schweiß seinen Weg nach draussen?
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 126
Wohnort: Wietzendorf

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 21:40

Titel:

Antworten mit Zitat

Also es fährt sich gut mit dem Rucksack. Man gewöhnt sich sehr schnell an das Gefühl.

Das Rückenteil hat mehrere Lüftungsschächte, die den Luftdurchfluss gewährleisten sollen.
Etwas nass war ich nach 100km trotzdem auf dem Rücken. Das kann aber auch daran liegen, dass ich keine Radtrikots anziehe, sondern Baumwoll-T-Shirts.

Aber weil der Camelback sehr klein ist und alles da rein passt, was man so brauchen kann auf langen Rennrad-Touren, kann ich den Trinkrucksack nur empfehlen.
_________________
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 22:11

Titel:

Antworten mit Zitat

Ich hab auch den CamelBak M.U.L.E., hab grundsätzlich die gleichen Erfahrungen wie Stefan gemacht. Auf einem Funktionsstoff-Trikot bildet sich kein nennenswerter Schweiß. Tagestouren mit dem MTB durch den Harz oder 170 km HEW-Cyclassics in 5 1/2 Stunden bin ich damit gefahren, ohne daß er mich je dabei gestört hätte.

Welche Variante zu Dir paßt, mußt Du selbst entscheiden. Schau doch mal hier.

Gruß, Helmut
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 11.05.2006, 14:12

Titel:

Antworten mit Zitat

Okay, dank Euch beiden! Very Happy
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 17:13

Titel:

Antworten mit Zitat

Moin,moin.

War am Anfang auch skeptisch. Heute fahre ich ohne Camelback gar nicht erst los.
Trinkrucksäcke gibt es ja von reichlich Herstellern in den unterschiedlichen Größen und Aufmachungen. Für welches Modell Du dich entscheidest, liegt ganz bei Dir.
Als Tip: Achte darauf, daß nicht nur die Größe der Trinkblase für Deinen Einsatzzweck ausreichend ist und daß der Rucksack vernünftig sitzt, sondern daß Du auch die Möglichkeit hast Handy, Haustürschlüssel etc zu verstauen.
Nach oben
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 17:47

Titel:

Antworten mit Zitat

Jo, danke. Habe mir den Rogue von Camelback zugelegt, morgen wird er getestet. Stauraum ist genug vorhanden, glaube ich und ob die zwei Liter zusätzlich zu zwei großen Flaschen reichen, werde ich morgen dann ausprobieren. Wink
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 126
Wohnort: Wietzendorf

BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 20:16

Titel:

Antworten mit Zitat

Viel Spass und guten Durst Cool Wink
_________________
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 210
Wohnort: Hamburg-Rothenburgsort

BeitragVerfasst am: 14.05.2006, 09:14

Titel:

Antworten mit Zitat

War wirklich eine feine Sache! Mr. Green

Nach 100 km und vier Stunden war der Höcker noch nicht ganz leer und beide Flaschen noch ganz voll. War also bestens versorgt und bin auch die restlichen drei Stunden gut hin- bzw. zurückgekommen. Nichts hat gedrückt, gescheuert, warm war es auch nicht unter dem Rucksack. Super! Very Happy

Muss mich allerdings noch an das Gefühl gewöhnen und der Rucksack erhöht auch etwas die Last für die Arme auf Dauer, aber die Vorteile machen das mehr als wett. Bin also sehr zufrieden und kann es nur weiter empfehlen, einen Trinkrucksack für längere Touren zu verwenden. Wink
_________________
"Better safe than sorry." J.C.Denton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Norbo
C-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 39
Wohnort: Hamburg-Stellingen

BeitragVerfasst am: 20.06.2006, 22:31

Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo an die, die jetzt überlegen sich auch einen solchen Trink-Sack zu kaufen.
Macht nicht den gleichen Fehler wie ich: letztes Frühjahr als die Temperaturen langsam stiegen, dachte ich auch daran mir einen solchen Camel-Sack zu holen. Prompt kam das Angebot von Lidl oder ähnlich. Tolle Sache, kann man ja Geld sparen als armer Studi. Ist sowieso zu teuer der Camel... . Also gekauft, aufgefüllt, losgefahren und weggeschmissen nachdem der komplette Inhalt sich aus dem undichten Mundstück über Trikot, Hose und Rad ausgesifft hatte. Shocked Crying or Very sad
Also merke: Idea für 10 Euronen gibt es keinen Trinksack. :lol:
Gruß Norbo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bagdad-Biker
Gast





BeitragVerfasst am: 24.07.2006, 23:11

Titel:

Antworten mit Zitat

Aber für´n Fünfer´n neues Mundstück! Very Happy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Technik / Händler Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de